Endomorphs.de

Muskelaufbau für endomorphe Athleten

Autor: Sven

Resümee der Woche #3, in der Mitte der Woche #3…

… Bisschen ramponiert konnte ich Woche drei erst am Dienstag zu Ende bringen und bin jetzt bisschen unter Zugzwang. Liegetag blieb trotzdem der Sonntag und es geht wieder bergauf. Körperfettanteil von 22,5% und Muskelmasse von 38,7% und erstmals einen viszeralen Fettanteil von 8% ( Hier zur Anmerkung: Das viszerale Fett ist das Fett, welches unsere Organe polstert und diese somit schützt).

 

Mir sind dabei weniger die absoluten Werte wichtig, sondern vielmehr die Tendenzen und die Optik und am allermeisten natürlich das Körpergefühl.

Im Training baue ich neben dem bereits erwähnten 4er Split ala Endomorphs.de noch weitere Übungen je nach Tagesform und Geschmack ein. Insgesamt wird es so langsam besser. Ich bin ungeduldig, sehr sogar, aber was will man erwarten, wenn man Monate oder sogar Jahre lang den Schund vor lauter Frust ist sich reingefuttert hat.

Weiteres Unterfangen; Geld an Klamotten sparen:-D Da ich eh finde,  dass die meisten Sachen an mir gerade nicht aussehen gebe ich hierfür kein Geld aus. Ausnahme hierbei: SCHUHE! Wenn sich hier Mädels unter der Leserschaft befinden bitte in den Kommentaren posten! Ihr werdet mir hoffentlich beistimmen, dass Schuhe immer passen! Und mal ehrlich! Bis ich so weit bin, dass ich neue Klamotten kaufen werde dauert es noch etwas und irgendwie muss man sich ja belohnen.

Ich nehme die Herausforderung an…

…oder auch die (verflixte) Woche #2.

Voll motiviert ging es weiter in die zweite Woche. Das mit der Ernährung wird so langsam einfacher, wenn auch trotzdem alles noch nicht so recht schmecken mag. Man weiss aber mittlerweile was man im Supermarkt einkaufen sollte und das macht es irgendwie einfacher. Beeren, Magerquark, Haferflocken,… Weiterlesen

„Das Ziel ist das Ziel“


Oder auch oder auch Woche 1.

… Angefangen mit echt hoher Motivation habe ich erstmal ausgemistet. Nach dem Kopf musste nun die Küche folgen.

…Punkt eins des Plans…

Die Kohlehydratbomben Nudeln und Brot wurden entsorgt, Haushaltszucker weit weg gestellt, Stevia und wenig Obst, sowie viel Gemüse eingekauft und noch dreimillionenzigtausendtrilionsten X mehr Magerquark und Hüttenkäse. Weiterlesen

Und am Anfang…

…war der (vorerst) letzte Cheat-Day.

Zu Anfang eine kurze Einleitung: Ich bin 28, 171cm klein und zur Zeit „ziemlich endomorph“ (ergo moppi:-) ) (76kg, 23% Körperfettanteil, 38,5% Muskelmasse).
Viele Menschen haben wohl mal Momente im Leben, in denen sie sich nicht leiden können und so auch Ich. Prinzipiell ist meine Strategie bisher da immer das Essen gewesen. Beim Blick in den Spiegel schließt sich dann aber bedauerlicherweise der Kreis. Das muss jetzt anders!
War in meiner jungen Pubertät ziemlich dick und habe damals durch viel Laufen und reduzierte Ernährung und wohl auch durch einen Wachstumsschub ganz gut an Gewicht verloren. Seitdem schwankt mein Gewicht relativ stark. Weiterlesen

© 2017 Endomorphs.de

Theme von Anders NorénHoch ↑