Hallo Zusammen,

mein Name ist Randy. Ich bin 24 Jahre alt und möchte mit euch zusammen den Weg zurück in die Welt des Sports gehen.
Bereits im sechsten Lebensjahr habe ich mit Judo angefangen. Dieser Sport hat mir nicht nur unglaublichen Spaß gemacht, sondern auch meine Motivation gestärkt – In jeder Hinsicht.
Ich habe dann für den Klassenerhalt mit einer verletzten Schulter gekämpft und das Resultat entsprechend schnell bekommen. Mittlerweile habe ich aber auf MMA gewechselt, da ich dort die Möglichkeit habe, mich komplett frei zu entfalten.
Dahin will ich wieder. Ich mag wieder kämpfen, weil mir das unheimlich viel Spaß macht.

In der Zeit, als ich noch aktiv gekämpft habe, hatte ich 9 Trainingseinheiten die Woche.

Ihr könnt euch also vorstellen, was passiert, wenn ein Endomorph von 9 auf 0 Trainingseinheiten fällt. Richtig!

 

Da ich mich wieder in meine alte Leistung zurück kämpfen möchte schreibe ich diesen Blog.
Ich muss sagen, dass auch mir der Einstieg in richtiges Training wieder sehr schwer fällt. Meine Pause ist verletzungs- und krankheitsbedingt ja jetzt fast schon 2 Jahre.
Ich war aber nie wirklich ein Aufgeber und bin davon überzeugt, dass jeder sein Ziel erreichen kann! Daran glaube ich fest und das ist meine Motivation.

 

Es gibt zwei Zitate die ich euch gerne mit auf den Weg geben möchte.

““Let me tell you something you already know. The world ain’t all sunshine and rainbows. It’s a very mean and nasty place. And I don’t care how tough you are. It will beat you to your knees and keep you permanently there if you let it.
You, me, or nobody is gonna hit as hard as life, but it ain’t about how hard you hit, it’s about how hard you can get hit and keep moving forward, how much you can take and keep moving forward. That’s how winning is done.
Now if you know what you are worth, go out and get what you are worth, but you gotta be willing to take the hits and not pointing fingers, saying you ain’t where you want to be because of him or her or anybody. Cowards do that, and that ain’t you. You’re better than that”

–Rocky Balboa

→  Das passt bei mir ganz gut. Ich hatte herbe Rückschläge, werde aber wieder aufstehen und angreifen, denn das ist es doch worauf es wirklich ankommt.

“Pain is temporary. It may last a minute, or an hour, or a day, or a year, but eventually it will
subside and something else will take its place. If I quit, however, it lasts forever.” -Lance Armstrong

 

Mein erstes Training nach langer Zeit war also am 06.07.2015. Nachdem ich schön mein Training gemacht habe, welches bei mir aus sehr viel Cardio aktuell besteht, hab ich mich echt ziemlich fertig gefühlt.
Was hab ich also in dem Training gemacht?

Das Training bestand aus Brust und Trizepsübungen, sowie aus sehr vieeeeeeeel Cardio.

Ich war 45min auf dem Fahrrad und 30min auf dem Crosstrainer.

Ziel ist bei mir ja erstmal abnehmen.
Ich finde, im Training sollte man sich zwar an Grundsätze halten, dennoch sollte jeder seine Übungen für sich finden. Es gibt einige wenige, die ich als “must do” verstehe.

Also wenn ihr gerade anfangt, oder mit dem Gedanken spielt anzufangen, dann macht doch einfach mit mir mit. Seht, wie sehr ich “leide” und leidet mit. 😉
Das Wichtigste ist immer alles zu geben und erwartet keine Leistungssprünge.
Immer wenn ihr denkt zu stagnieren, solltet ihr euch zurück erinnern und euch Eure Erfolge bewusst machen.

Ihr bekommt Sonntag ein Resümee über meine Trainingswoche. 😉

Bis dahin! Stay tuned.
Alles Gute!

 

– Randy